Vorwort

Johanna Mikl-Leitner (Landeshauptfrau)

Bildung, Ausbildung und Forschung sind wichtige Eckpunkte für die Entwicklung eines Landes. In Niederösterreich ist es uns daher besonders wichtig, in den Bildungs- und Betreuungseinrichtungen die Stärken der Kinder wahrzunehmen. Denn es ist unsere Pflicht, diese Schätze, die in den Begabungen, Fähigkeiten und Persönlichkeiten unserer nachfolgenden Generationen stecken, für die Weiterentwicklung unseres Landes und unserer Gesellschaft zu entdecken, zu bergen und zu fördern.

Wir müssen die Kreativität, die Unvoreingenommenheit und den Entdeckergeist der Kindheit und Jugend unterstützen. Wir müssen ihre Persönlichkeiten stärken und ihnen den Mut mitgeben, ihre Ideen zu verwirklichen. Nur so können wir die Kinder zukunftsfit für immer neue berufliche und private Herausforderungen machen.

Die NÖ Montessori Werkstatt bietet eine gute Gelegenheit für Sie als Fachkräfte und Interessierte, sich Anregungen zu holen, wie wir den Entdeckergeist, die Lernfreude und die kreative Lösungsgestaltung bei den Kindern aktivieren können.

Ich bin besonders stolz darauf, dass Niederösterreich alle zwei Jahre Veranstaltungsort dieser wegweisenden Fortbildungs- und Vernetzungsveranstaltung ist, die interessierte Menschen aus ganz Österreich und unseren Nachbarländern in die Wachau bringt. Die NÖ Montessori Werkstatt trägt wesentlich dazu bei, dass unser Bundesland als Impulsgeber für zukunftsweisende Pädagogik wahrgenommen wird, die die Individualität, die Stärkenfindung und die Persönlichkeitsentwicklung jedes einzelnen Kindes im Fokus hat.

Mein besonderer Dank gilt den national und international renommierten Referentinnen und Referenten und allen, die zum Gelingen der NÖ Montessori Werkstatt 2018 bei tragen!

Allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern wünsche ich viele positive Impulse für ihre pädagogische Arbeit!

Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner
Johanna Mikl-Leitner
Landeshauptfrau


Land NÖ

Barbara Schwarz (Bildungs- und Familien-Landesrätin)

Im Kleinen das Große – Beziehung berührt. Persönlichkeit wirkt. Unter diesem Motto darf ich Sie herzlich zur 13. Montessori Werkstatt in meine Heimat – die Wachau – einladen. Als Bildungs-Landesrätin ist mir die Bedeutsamkeit des gegenseitigen Austausches über pädagogische Themen und berufliche Erfahrungen bewusst und ich sehe diese Veranstaltung als wertvolle Möglichkeit, neue Erkenntnisse im Speziellen für Bildungs- und Lern prozesse sammeln zu können.

Neue Blickwinkel, andere Perspektiven und Sichtweisen können durch den gemeinsamen Informations- und Erfahrungsaustausch entstehen. Dazu leistet die NÖ MontessoriWerkstatt seit Jahren einen bedeutenden Beitrag.

Für Eltern ist es besonders wichtig, ihre Kinder in Niederösterreichs Bildungs- und Betreuungseinrichtungen gut betreut zu wissen und dass ihre Entwicklung feinfühlig und achtsam unterstützt wird.

Das Wohl des Kindes steht dabei im Mittelpunkt des pädagogischen Alltags. Meine Erfahrung zeigt, dass es vor allem im gemeinsamen Leben und Lernen oft jene Kleinigkeiten sind, die Großes bewirken und entstehen lassen.

Ich bedanke mich bei allen Beteiligten, die für die Umsetzung dieser Aus- und Weiterbildungsveranstaltung inhaltlich und organisatorisch verantwortlich sind und wünsche allen Teilnehmenden inspirierende Weiterbildungstage in der schönen Wachau.

Bildungs- und Familien-Landesrätin Barbara Schwarz
Barbara Schwarz
Bildungs- und Familien-Landesrätin


Land NÖ