VA-Details

Veranstaltung
Nummer 44
Titel Gewalt- und Mobbingprävention: Sprache und Beziehung als Grundlage
Datum - Beginn 24.04.2020
Datum - Ende 24.04.2020
Anmeldeschluss 25.04.2020
Uhrzeit - Beginn 0900
Uhrzeit - Ende 1600
maximale Teilnehmerzahl 25
Inhalt

Beziehungen können bereichernd oder belastend sein. Pädagog_innen haben vielfältige Möglichkeiten, Beziehungsgestaltung frei von Angst und Gewalt vorzuleben und zu begünstigen. Grundlage ist das Wechselspiel von Interaktion zwischen Personen und Gruppen. Diese Interaktion, die sich in verbaler und nonverbaler Sprache ausdrückt, kann den Rahmen schaffen, gehört zu werden, sich zu beteiligen, sich als selbstwirksam zu erleben und zugleich Rücksicht auf die Bedürfnisse des Gegenübers zu nehmen. Im Seminar gehen wir der Frage nach, wie dies gelingen und damit ein förderlicher sozialer, emotionaler und gewaltpräventiver Lernprozess gestaltet werden kann. In Worten liegt hierbei große Kraft. Nicht nur was wir sagen, sondern auch auf welche Weise wir dies tun, beeinflusst nachhaltig Personen und deren Entwicklung. Insbesondere in der Pädagogik liegt hierin auch eine zentrale Gelingensbedingung gewaltpräventiver Arbeit.

Veranstaltungsort Campus Melk
110
Abt Karl-Straße 23
3390 Melk
Zeige in Google Maps
ReferentInnen MMag. Florian WALLNER